Oktoberfeste in aller Welt

24.3.2016

Das Oktoberfest hat sich längst nicht nur in Deutschland und in der Schweiz etabliert. Weltweit finden die unterschiedlichsten und verrrücktesten Feste in Anlehnung an das Original in München statt. Dabei sind diese manchmal sehr authentisch gestaltet, oft aber auch den lokalen Kulturen angepasst. Was dabei nie fehlt ist das Bier.

 

Qingdao ist nicht gerade der Ort, der einem als erstes in den Sinn kommt wenn man vom Oktoberfest spricht. Doch mit mehreren Millionen Besuchern ist es definitiv keine Kleinstveranstaltung mehr. Seid über 25 Jahren lockt die Chinesische Kopie des Münchner Bierfestes mit Bierzelten, Mass und bayrischen Spezialitäten. Nicht überall haben die Kopierweltmeister ganze Arbeit geleistet. Der Backfisch ist hier ein Tintenfisch und neben deutschem Bier werden auch allerhand chineschie Biere ausgeschenkt. Aber bei der Stimmung und Ausgelassenheit erreichen die Chinesen schon fast bayrisches Niveau.

 

Doch nicht nur im grossen Stil wird kopiert. Am Südpol fand das wohl kleinste Oktoberfest auf einer Forschungsstation statt. Auch hier versuchte man mit Geselligkeit die kalte und unwirkliche Umgebung in den Hintergrund zu rücken.

Ebenfalls nicht allzu viele Besucher dürfte das Wohl teuerste Oktoberfest in Bahrain anlocken. Grund dafür ist der hohe Eintrittspreis von über 50 000 Franken. Weitere Oktobefeste lassen sich von Afrika über Südamerika bis Australien ausmachen. Und auch in den USA gibt es unzählige Kopien. So werden Jahr für Jahr schätzungsweise 5000 Oktoberfeste weltweit abgehalten.

 

Wädenswil steht also nicht alleine da mit seinem Oktoberfest. Auch die Schweiz hat das zelebrieren des Biergenusses und das gesellige Zusammensein für sich entdeckt. Und noch ist kein Ende des Trends in Sicht. Drum heissts auch dieses Jahr wieder. Prooost.

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload